Home

 Hallo und herzlich willkommen!

Wir hoffen, Sie sehen uns deutlich und beschwerdefrei, wenn nicht, sind Sie genau an der richtigen Web-Adresse. 

Wir wollen Sie neugierig machen, denn in unserem kleinen Laden in der schönen Wernigeröder Innenstadt gibt es "Viel zu(m) Sehen".

Hier werden Sie viele Informationen zu unserer Produktpalette, unseren Dienstleistungen und unserer Arbeitsweise finden, aber ein persönliches Beratungsgespräch läßt sich durch nichts ersetzen.
Wir freuen uns darauf.

Der nette Herr auf der rechten Seite ist übrigens Günni. Er wird Ihnen immer mal wieder begegnen, Neuigkeiten präsentieren und aus der großen Welt der Optik berichten.

Wir wünschen Ihnen eine erkenntnisreiche Sitzung!

 

Das Günther-Augenoptik-Team

 

Neu ab Oktober / November 2022:

Sehen im Wandel - Myopiemanagement

 Eine Häufung von hochgradigen Kurzsichtigkeiten (Myopie) unter den jungen Menschen der Bevölkerung war noch vor etwa 2 Jahrzehnten vor allem in asiatischen Ländern eine auffällige Entwicklung. Mehr und mehr macht sich diese Phänomen nun aber auch im mitteleuropäischen Raum bemerkbar und somit wird auch hierzulande der Therapieansatz "Myopie-Management" zum Thema. Befeuert wird diese Entwicklung unter anderem durch immer mehr Zeit die im Nahbereich vor Bildschirmen, und immer weniger Zeit, die im Freien unter natürlichen Lichtbedingungen und einem "entspannten" fernorientierten Sehbereich verbracht wird. Das Risiko in der Wachstumsphase in eine stetig zunehmende, progressive Myopie zu geraten nimmt zu und damit auch die Gefahr von damit verbundenen augenmedizinischen Folgeschäden. In den meisten Fällen gehen mittel- und hochgradige Myopien mit einem abnormen Längenwachstum des Augapfels einher, die Folgen können Netzhautablösung, myopische Maculadegeneration, oder Glaukom sein. 
 
Wir werden uns diesem Thema fundiert und seriös annehmen. Voraussetzung dafür ist eine enge Zusammenarbeit mit dem behandelnden Augenarzt, entsprechendes Fachwissen und Messtechniken, die den Verlauf und den Erfolg der Therapie dokumentieren. Voraussichtlich ab November werden wir dazu den "Myopia Master" zur Verfügung haben. Mit diesem Gerät wird u. A. die axiale Augenlänge gemessen. Somit ist es möglich die Effekte des Myopie-Managements regelmäßig zu überprüfen und mit Referenzwerten zu vergleichen. 
 
Bei der reellen Risikobewertung werden viele Aspekte herangezogen. Ein erster Hinweis ist auf jeden Fall schon eine geringfügige Myopie im Kindesalter und auch der Myopiestatus der Eltern und Großeltern ist zu betrachten. Je früher Maßnahmen ergriffen werden, umso besser ist die Aussicht auf Erfolg.
 
Nutzen Sie aktuell ein kostenloses Beratungsgespräch, wenn Sie bei Ihrem Kind das Risiko einer progressiven Myopie vermuten. 
 
Sobald wir komplett für die Versorgung gerüstet sind, starten wir mit einem schlüssigen Versorgungskonzept.

 

Neugierig, wie es bei uns aussieht? HIER geht es zu einem virtuellen Rundgang durch unseren Betrieb! Viel Spaß!

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.